Der Weinbau in Ungarn wird bereits seit der Antike betrieben und trotz der Einfällen ver-schiedener Nationen wurde in Ungarn über viele Jahrhunderte hinweg immer wieder Wein angebaut und ist in Osteuropa das wichtigste Wein-Land. Das kontinentale Klima des Karpa-tenbeckens ist für den Weinbau ideal. Der kalte Winter tötet die meisten Schädlinge, der Re-gen im Frühling und Frühsommer bringt Wasser, die Sonne im Sommer und Herbst mehrt den Zuckeranteil der Trauben. Die rund 72.000 Hektar Rebfläche in Ungarn verteilen sich fast aufs ganze Land, nur der flache Südosten ist reblos. Insgesamt gibt es 22 Weinbaugebiete, deren Landschaft, Bodenbeschaffenheit und Mikroklima verschieden sind. So auch die Reb-sorten in den einzelnen Gegenden. Dabei entfallen mehr als zwei Drittel der fünf Millionen Hektoliter jährlicher Weinproduktion auf Weißweine: Welschriesling, Lindenblättriger, Fur-mint, Blaustängler, Zenit und Lämmerschwanz – neben den internationalen Sorten. Knapp ein Drittel ist rot: Blaufränkisch, Blauer Portugieser und natürlich Cabernet Sauvignon, Merlot, Pinot Noir.

https://opti-dent.ch/zahnbehandlung-ungarn-in-budapest/kultur-ungarn-mit-kulturhauptstadt-budapest/weinregionen-und-weinbaugebiete-in-ungarn.html
https://www.weingueter-in.de/ungarn/weinbau-weinkultur/
https://www.weingueter-in.de/ungarn/weinanbaugebiete/